Snapchat – Der neue Star am Marketing-Himmel?

»Snapchat ist der neue Star am Marketing-Himmel und kommt nun auch in der Tenniswelt an«, berichtet ONLINE MARKETING NEWS Das rasante Wachstum der Messaging-Plattform im Vereinigten Königreich hat Snapchat das prestigeträchtige Wimbledon als Werbepartner verschafft.

Eine Präsentation für Investoren, die Ihr Geld bei Snapchat einbringen wollen und die in der letzten Woche an die Öffentlichkeit gelangte, zeigt, dass die Nutzerzahl dieses besonders unter Teenager enorm beliebten Netzwerkesin den vergangenen Quartalen um jeweils etwa 50 Prozent gestiegen ist. Ende 2015 hatte die App 110 Millionen täglich aktive Nutzer, die zusammen­genom­men auf zehn Milliarden Video-Views pro Tag kommen. Der Wert des Unternehmens hinter dem beliebten Instant-Messenger wird derzeit auf bis zu 20 Milliarden US-Dollar taxiert. Und der Countdown für einen möglichen Börsengang der Foto- und Messaging-App Snapchat tickt.

Zwar ist Snapchat sogar noch weit von denetwa 300 Millionen (aktiven) Nutzer des Kurznachrichten-Netzwerkes Twitter entfernt, von Facebook oder Youtube ganz zu schweigen. Aber Snapchat wird derzeit von vielen als das neue heiße Ding im Social-Media-Spektrum gehandelt, obwohl vielen – auch mir – nicht klar ist, was denn nun das Sinnvolle an Snapchat ist und es das Gros der in Social Media Handelnden doch etwas ratlos zurücklässt. Auch das Video von Philipp Steuer hilft mir da nicht wesentlich weiter:

Befreiter Umgang mit Informationen bei Snapchat

Auf jeden Fall ist Snapchat schon mal anders als Facebook oder Twitter. Es ist mehr öffentlicher Messenger als ein richtiges soziales Netzwerk und durch die sich selbst löschenden Inhalte sind die User befreiter im Umgang ihren Informationen. Aber warum »neuer Star am Marketing-Himmel«, wie onlinemarketing.de schreibt? Jedenfalls boomt Snapchat nach wie vor und wird mit Geld überschüttet.

Infografik: Snapchat wächst rasant  | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Auch wenn ich mit Snapchat im Moment noch nichts anfangen kann, vielleicht sind über die Seite von Phillip Steuer hinaus diese Links für Euch nützlich.
Snapchatter denen man folgen sollte

Der neue Messenger für Journalisten

Warum ich an einem Format arbeite

Und zum Schluss die Frage: Wie haltet Ihr es mit dem „neuen heißen Ding“? Würde mich freuen, Erfahrungen und Meinungen zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*