Schlagwort: Marken

Facebook macht 49 Prozent des Umsatzes auf dem US-Markt

Im ersten Quartal 2015 erwirtschaftete das größte soziale Netzwerk der Welt rund eine Milliarde US-Dollar mehr als im Vorjahr und steht damit, was die Umsatzentwicklung betrifft, glänzend da. Insgesamt stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar

Umsatz ist aber nicht gleich Gewinn. Mit 512 Millionen Dollar verdiente Facebook ein Fünftel weniger als vor einem Jahr. Rund die Hälfte der Facebook-Erlöse wird außerhalb der USA erwirtschaftet, das heißt im Umkehrschluss: rund die Hälfte des erlöst Facebook in den USA. Dort leben aber nur 15 % der Nutzer.

Statista hat heute eine Grafik zur Umsatz-(nicht Erlös)-Entwicklung veröffentlicht, die die starke Abhängigkeit des Unternehmens vom Heimatmarkt illustriert. Facebook scheint die Abhängigkeit vom Heimatmarkt weiterhin nicht Weiterlesen

Ist Online-Werbung im Ergebnis ein Flop?

Sowohl Konsumenten als auch Marketer bevorzugen Werbung in Printmedien oder im Fernsehen. Das ist eines der wesentlichen Ergebnisse der Adobe-Studie Click Here: The State of Online Advertising.

Trotz des digitalen Zeitalters und der Tatsache, dass laut BITKOM fast zwei Drittel der Deutschen online shoppen, empfinden 62 Prozent der Befragten Werbung im WorldWideWeb als ärgerlich, 34 Prozent als überall verteilt oder 31 Prozent als störend.

Vor allem eine Aussage sollte die Marketer aufhorchen lassen: Dem Lehrer in der Schule schenken viele Teenager mehr Aufmerksamkeit als Werbung. Weiterlesen

Online Shopping: Interaktive Videos pushen Verkaufszahlen

Es ist kein Geheimnis, dass Online Shopping das traditionelle Einkaufen seit langem in den Schatten gestellt hat. Der Wettbewerb wird immer stärker in der virtuellen Welt und Online Shops müssen stetig neue Möglichkeiten finden um Traffic zu generieren und zugleich die „Conversion Rate“ (Interesse in Verkauf umwandeln) zu erhöhen. Wie so oft im online Geschäft bietet die richtige Technik einen Lösungsansatz: Potentielle Kunden werden mit neuen Funktionen und interaktiven Tools angelockt.

Einige Shop Betreiber nutzen mittlerweile das Videoportal Youtube um ihre Produkte besser anzupreisen. Ein kurzer Film mit interaktiven Elementen soll eine Brücke zwischen Werbung und Abverkauf bilden. „Shoppable Videos“ integrieren Elemente des direkten Verkaufs in Werbevideos, welche in den sozialen Medien oder auf der eigenen Seite publiziert werden, um mit potentiellen Kunden zu interagieren und Verkäufe zu generieren. Weiterlesen

Keine Überraschung: Facebook dominiert Social Media

Unmittelbar mit dem Start von Google+ begann die Diskussion darüber, ob damit ein potenzieller »Facebook-Killer« ins Rennen gegangen sei.

Sie erinnern sich? Schon drei Monate nach dem Start erschienen erste „Statistiken“ die das steile Wachstum der ersten Tage auf Jahre hinaus hochrechneten und den Zeitpunkt voraussagten, an dem Facebook geschlagen ist. Wenig später wurde gefragt, ob Google+ den Weg von Google Buzz gehe.

Inzwischen ist viel Wasser den Rhein hinab geflossen und zahllose Studien und Statistiken zum Thema erschienen. Augie Ray hat sich die Mühe gemacht und Daten von Pew Research, Gigya, ComScore, Nielsen und anderen zusammen getragen und diese mithilfe des kostenlosen Online-Tools Infogr.am zu einer tollen interaktiven Infografik aufbereitet und auf Socialmediatoday veröffentlicht. Weiterlesen

Visualisiert: »Zooming into an Instagram City«

»Content is King«. Ja, ja. Man hört es allerorten und hochwertige Inhalte braucht heute fast jeder, der sich mit seiner Marke oder seinem Unternehmen auf Facebook, Google+, Twitter & Co. bewegt. Und: Egal ob Audio, Video oder Text – nie war es einfacher als heute, Inhalte zu produzieren und sich mehr oder weniger kreativ auszutoben.

»Was aber sagt das über unsere Gesellschaft? Und was bedeutet das für den sozialen Zusammenhalt einer Gemeinschaft?« fragt @ martingiesler und verweist auf die Studie „Zooming into an Instagram City„, die exemplarisch einen sehr genauen Blick auf das Werkzeug Instagram wirft … Weiterlesen

Sprich mit mir! – Mieser Kundenservice auf Facebook

Marken reagieren nur auf 28 Prozent% der Fragen ihrer Facebook-Fans, das heißt im Umkehrschluss: Satte 72 Prozent der Fragen der Fans auf den Unternehmens-Seiten bleiben also unbeantwortet. Deutschland ist das Land, in dem am schnellsten geantwortet wird: In durchschnittlich 12,2 Stunden. Allerdings wird hier auch über­durch­schnit­tlich häufig nicht reagiert — nur 25 Prozent der Anfragen auf deutschen Fanpages werden beantwortet.

Der Finanzsektor scheint den besten Kundenservice auf Facebook zu bieten – Unter­neh­men dieser Branche reagieren im Durchschnitt auf 77 Prozent der Anfragen von Fans und zwar mit einer mittleren Antwortzeit von 9,5 Stunden. Die schnellsten 10% reagieren sogar innerhalb von 30 Minuten. Die Automobilindustrie schneidet am schlechtesten ab: Die Hälfte der Seiten brauchten mehr als 15 Stunden, um auf eine Anfrage zu reagieren. Weiterlesen

Händler-Marken auf Facebook: Gewinner und Verlierer 2013

Walmart, Victoria’s Secret und Tiffany & Co sind die großen Gewinner, wenn es um den „Erfolg“ von Handelsmarken auf Facebook geht. „Erfolg“ steht hier nicht als monetäre Größe, sondern es geht — wie so häufig auf Facebook — um Likes, Shares und Kommentare — also um die Interaktion der Nutzer mit Marken-Content.

Seit 2011 untersucht Expion für seinen Social Retail-Report, wie sich das »Fan Engagement« für ausgesuchte Händlermarken auf Facebook entwickelt. Für die erste Hälfte des Jahres 2013 stellt der FAVE 50 Social Retail-Report [PDF] einen Rückgang des »Fan Engagement und Volumen« trotz steigender Anzahl an Postings der Marken fest, allerdings nicht für alle: Zwei Luxusmarken, Tiffany & Co. und Victoria’s Secret führen die Top 50 des Rankings an. Weiterlesen

Social Media und Kosmetik: Die ungeschminkte Wahrheit

Social-Media-Relevanz im Bereich Dekorativer Kosmetik

Man kann es ja nicht oft genug wiederholen: Unternehmen sollten mithören, was über ihre Marke online gesprochen wird. Wie viele Beiträge (Buzz) gibt es zu meiner Marke und dem Wettbewerb? Welches Thema wird kritisch, welches positiv diskutiert? Welche Marke hat die beste Reputation im Netz und warum?

Wichtig ist aber auch die Kenntnis darüber, wie viele beziehungsweise welche Menschen werden von den Marken-Botschaften erreicht? Welche Kanäle haben die größte Bedeutung? Und vor allem, welchen Einfluss haben die Online-Beiträge auf das Kaufverhalten? Genau diesen Fragen geht eine umfassende Social-Media-Analyse der GfK für den Bereich dekorativer Kosmetik nach. Weiterlesen

Instagram vs Vine: (K) ein Vergleich

Instavideo versus Vine: Facebook's gelungener Coup.

Der Hashtag von Twitter, der neue Newsfeed von Google+ und eine Videofunktion à la Vine. Einige Features der Wettbewerber scheinen mächtig Eindruck bei Facebook zu hinterlassen.

Eine wirkliche Überraschung war die Präsentation einer Videofunktion für Instagram zwar nicht, denn Gerüchte darüber hatten lange vorher schon seit dem Erfolg von Vine die Runde gemacht. Instagram bietet alles, was Vine auch hat und sogar noch etwas mehr. Damit das Video-Netzwerk nicht in der Versenkung verschwindet, muss Twitter bei Vine also schnell nachlegen und hat das mit Updates für Andoid und iPhone auch schon getan. Es sind einige neue Funktionen hinzugekommen, die jedoch nicht ausreichen dürften, um InstaVideo langfristig Paroli bieten zu können. Weiterlesen

Der Wert eines „Like“? Der »LikeCycle« von Adobe klärt auf

Kennen Sie den »LikeCycle«? Ich kannte ihn bis zur einer kürzlich erhaltenen E-Mail von Adobe jedenfalls nicht. Der LikeCycle ist ein Konstrukt, das Jerenmy Waite, Head of Social Strategy bei Adobe EMEA, entwickelt hat und in einem Whitepaper beschreibt.

Jerenmy Waite versteht darunter die fünf ent­schei­denden Social-Marketing-Herausforderungen, mit denen sich heute die meisten Marken konfrontiert sehen. Waite meint, dass es »wenig verwunderlich, dass in der Branche eine große Verwirrung herrscht«, da nach seiner Kenntnis »85 Prozent der Personen«, die im Bereich Social Media arbeiten, sich erst seit weniger als zwei Jahren in diesem Bereich tätig sind. Weiterlesen