Kategorie: Blog

Langsam, unsicher und unzuverlässig – Das Web verabschiedet sich von Flash

Adobe Flash

»Adobe Flash Player ist unsicher – abschalten«, »Kritische Lücke im Flash-Player«, »Sind der Adobe Reader und Flash Player unsicher? « Diese Schlagzeilen kennt wohl jeder, der sich etwas näher mit dem Web und der dahinter stehenden Technik befasst. Adobes Flash wird mittlerweile in großen Teilen der Internetwirtschaft als Ressourcen-fressendes Sicherheitsrisiko gesehen, weshalb immer mehr Unternehmen (z.B. Amazon und Mozilla) zuletzt vom einstigen Standard für bewegte Webinhalte abrückten. Weiterlesen

Auf Nummer sicher – WordPress gegen Hacker schützen

Gastbeitrag von Markus Neubert. Mehr zu Markus am Ende des Beitrages.

In der letzten Woche hatte ich auf meinem Blog Totterturm-PR über 500 ungültige Anmelde­ver­suche innerhalb von zwei Stunden. Nach meiner Beobachtung passiert das so alle vier bis fünf Wochen in ähnlich hoher Intensität.

Einen 100prozentigen Schutz dagegen gibt es nicht. Wenn jemand das Blog unbedingt hacken will, wird er wohl Mittel und Wege finden. Allerdings kann man es den Botnetzen, die bei solchen Attacken eingesetzt werden, so schwer wie möglich machen. Weiterlesen

Fortune 500: Die Social-Media-Akzeptanz wächst. Langsam.

Fortune 500: Die Social-Media-Akzeptanz wächst. Langsam.

Auch bei den US-amerikanische Großunternehmen sind Social-Media-Auftritte weiter auf dem Vormarsch, wenn auch nur langsam.

Laut einer aktuellen Studie nutzen mittlerweile 77 Prozent der diesjährigen Fortune 500 Twitter, 70 Prozent Facebook und 69 Prozent YouTube. An Bedeutung gewinnt neben Pinterest, Foursquare und Instagram vor allem Google Plus. Auffällig ist, dass höher platzierte Unternehmen eher bereit sind, Social Media zu nutzen als niedriger platzierte.

Nach einer leichten Flaute im Jahr 2011 wächst auch die Nutzung von Corporate Blogs wieder. 23 Prozent der Top 500 betrieben vor zwei Jahren ein für alle erreichbares Blog — in diesem Jahr stieg der Anteil auf 34 Prozent.
Weiterlesen

Jedes fünfte Unternehmen hat noch keine Homepage

Social Blogging  Social Media ist kein Ersatz für Unternehmensseiten

Corporate Websites sind — so eine Studie, die die Markt­forscher von Gartner vor einigen Wochen veröffentlichten — nach wie vor das wichtigste digitale Marketinginstrument. Soziale Netzwerke wie Google+, Facebook, Twitter und LinkedIn haben daran bisher nichts geändert.

Um so erstaunlicher ist, dass auch heute noch jedes fünfte Unternehmen in Deutschland keine eigene Homepage ins Netz gestellt hat. Im vergangenen Jahr gaben 18 Prozent der Unternehmen an, keine eigene Homepage zu haben. Das geht aus Daten hervor, die die europäische Statistik-Behörde Eurostat veröffentlicht hat.

Für den europäischen Vergleich wurden Unternehmen ab 10 Beschäftigten (ohne den Bankensektor) in 31 europäischen Ländern befragt. Daten für Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten liegen nur für wenige Länder, darunter Deutschland, vor. Weiterlesen

Sind wir die Sharecropper des Digitalen Zeitalters?

Die Sharecropper des Digitalen Zeitalters Corporate Website

Bis ins letzte Jahrhundert war vor allem im Süden der USA ein Modell der land­wirt­schaft­lichen Pro­duk­tion weit verbreitet, bei dem ein Land­besitzer einem Pächter oder »Sharecropper« erlaubt, ein Stück Land zu bewirt­schaf­ten und im Gegen­zug einen Anteil der Ernte erhält, die von dem Share­cropper auf dem Stück Land erwirt­schaftet wurde. Der Pächter erhielt kein Geld, sondern Naturalien.

Sharecropping breitete sich nach dem ame­rika­nischen Bürgerkrieg aus und ersetzte die Sklaverei durch eine Art neuen Feudalismus.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Ich hatte diesen Begriff vor gut 1 1/2 Jahren schon einmal als Analogie benutzt, um aufzuzeigen, «warum die Corporate Website un­ver­zicht­bar ist». Weiterlesen

Die Social Media Überraschung: Teens bevorzugen Tumblr!

Social Blogging

Social Blogging ist auf dem Vormarsch und viele der Social Blogger nutzen dazu Tumblr. Heute, am Tag dieses Postings, wurden 76.320.845 Einträge auf Tumblr veröffentlicht. Wie Mashable berichtet, hatte Tumblr mit bereits 2011 auch die beliebte Plattform WordPress überrundet. Ob das heute noch gilt, kann ich nicht sagen: Derzeit meldet Tumblr 89,2 Millionen Blogs und insgesamt 40,3 Milliarden Einträge. Die aktuelle Anzahl der Blogs auf WordPress.com ist (mir) nicht bekannt.

Eine scheinbare Überraschung soll eine neue Umfrage belegen: Jüngere Social Blogger inter­agie­ren eher im bildbasierten soziale Netzwerk Tumblr als auf als Facebook. Danach bevorzugt 61% der 13 – bis 18-Jährigen und 57 % der der 19 – bis 25-Jährigen Tumblr. In den gleichen Nutzergruppen nutzen 55% und 52% Facebook. Aber ist dieses Ergebnis wirklich so überraschend wie gemeldet wird?

Weiterlesen

Ein Selbstversuch: Meine drei Worte für 2013

Vor ein paar Jahren hat Chris Brogan von Human Business Works seine ganz per­sön­liche Technik publiziert, mit der er seine Ziele für das angebrochene Jahr durch drei knapp gefasste Begriffe streng fokussiert. Sie werden erstaunt sein (oder nicht), wie inspirierend das auf die US-amerikanische Blogger-Gemeinde gewirkt hat. Geben Sie doch einfach Three Words 2013 in Ihre Lieblings-Suchmaschine ein.

Obwohl das Jahr schon ein paar Tage alt ist und ich kein Freund von Neu­jahrs­vor­sätzen bin, sehe ich durchaus den Wert in der Begrenzung. Dieser minimalistische Ansatz birgt eine Reihe von Möglichkeiten, setzt jedoch den Fokus auf das, was man plant und hofft zu tun. Die öffentliche De­kla­ra­tion erzeugt zudem einen durchaus gewollten Recht­fer­ti­gungs­druck. Also hier sind sie: Die Drei Worte für 2013, mein Selbstversuch.

Weiterlesen

Nette Idee von Hootsuite: Social Media sichert die Feiertage

Hootsuite hat einen cleveren Weg gefunden, um zu zeigen, wie leistungsfähig ihr Produkt ist. Im Hootsuite Blog gibt Sam Milbrath Hinweise, auf welche Art Santa die alljährliche Weihnachts-Krise löst. Dies gilt besonders im Digitalen Zeitalter, in dem Santa ‚mehr Pings als mit Papier und Stift geschriebene Briefe‘ bekommt. Die Lösung: Das Santa Command Center.

As the 25th draws near, Santa signed in to his HootSuite dashboard only to discover a crisis that threatens to ruin the holidays for good. Santa, being an excellent problem solver, quickly turns to social media to save the holidays. Discover how Santa avoids the North Pole crisis and processes thousands of children’s wish lists, just in the nick of time. Whew!

Ist die Corporate Website heute veraltet?

Marketing Strategie Plan Social Media Integration Corporate Website

Ist die Corporate Website eigentlich überflüssig? Wenn Sie einen Blick auf die Seite des in den USA beliebten Crackers Wheat Thins werfen, könnten Sie auf diese Idee kommen. Zentrales Element auf dieser Seite ist eine Eingabzeile, um einen Tweet abzusetzen. Dazu kommen Social Follow Buttons für Facebook, Twitter und Youtube.

Auch ein Video verweist nicht, wie erwartet auf eine Website, sondern promoted den Twitter-Account @wheatthins. Ein einfacher Hinweis? Oder steckt mehr dahinter? Weiterlesen

Content-Marketing-Hype: Als ob es kein Gestern gäbe!

Marketing Strategie Plan Social Media Integration Das Google+ Projekt The Most Popular Content Marketing Tactics

«Sterben – wieder einmal mehr – die Blogs? Oder ist das scheinbare Blog-Sterben lediglich das Ergebnis miserabler Statisktik?» war ein kürzlich in diesem Blog erschienener Artikel überschrieben.

Die eher rethorische Frage hatte ich gestellt, als ich die Ergebnisse einer Studie des Dartmouth Center for Marketing Research sah, die auswies, dass US-amerikanische Unternehmen zunehmend weniger auf Blogs, dafür aber stärker auf Soziale Netzwerke setzen.

Das Content Marketing Instituts hält nun eigene Ergebnisse einer Studie, in mehr als tausend Business-Marketing-Profis befragt wurden, dagegen. Diese Studie zeigt ebenfalls einen starken Anstieg bei der Nutzung von Social Media Sites, aber auch einen starken Anstieg (14%) beim Blogging. Weiterlesen